Jahresarchiv für 1999

Nur ein Remis in Dachau: Erster Punktverlust für 1b schmerzt

Freitag, den 24. Dezember 1999

(ps) Die 1b musste den ersten Punktverlust quittieren. Dennoch bleiben die Lupzig-Schützlinge auf Platz eins, doch der hartnäckige Verfolger Dingolfing hat ein Spiel weniger und ist demnach auf dem Sprung an die Spitze.

EHC Geisenhausen – EHC 3:15 (0:3, 0:7, 3:5)

Ihren Ruf als üble Schlägertruppe wurden die Geisenhausener wieder einmal gerecht. 87 Strafminuten sprechen eine deutliche Sprache. Da sich auch die Straubinger mit noch einmal 43 Strafminuten daran beteiligten, war die Strafbank immer gut gefüllt. Ach ja, Eishockey wurde auch noch gespielt und da ließen es die 1b-Tiger 15 Mal krachen.
Tore und Assists EHC: Doyle 3/5, S. Scheide 5/2, Herpich 4/1, Burkhardt 0/2, Schweiger 1/0, Gutmann 1/0, Hochstrasser 1/0, Engl 0/1, Edenhofer 0/1, Lermer 0/1, Witzmann 0/1.

ASV Dachau – EHC 4:4 (1:0, 1:3, 2:1)

Irreguläre Spielverhältnisse bei strömendem Regen im Freiluftstadion von Dachau kosteten einen Punkt. Frank verhinderte mit seinem Tor drei Minuten vor Schluss sogar noch Schlimmeres.
Tore und Assists EHC: Doyle 1/1, Urban 2/2, Frank 1/1, Herpich 0/1, Schweiger 0/1.

Die nächsten Spiele bestreitet die 1b am Sonntag, 20 Uhr, beim ESV Waldkirchen und am Sonntag, 2. Januar, um 16.15 Uhr zu Hause gegen die Isar Haie Dingolfing.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:
EV Aich – HC München 98    14:3
EHC Geisenhausen – EHC Straubing    3:15
Isar H. Dingolfing – ESV Waldkirchen    12:1
ASV Dachau – EHC Straubing    4:4
USC München – Isar H. Dingolfing    3:7
HC München 98 – ESV Gebensbach    6:2.

1. EHC Straubing    10    112:21    19:1
2. Isar Dingolfing    9    81:19    18:0
3. USC München    9    49:37    10:8
4. ASV Dachau    9    45:36    10:8
5. Geisenhausen    8    41:60    7:9
6. Waldkirchen    9    36:74    5:13
7. EV Aich    8    39:53    4:12
8. HC München 98    9    30:99    4:14
9. Gebensbach    8    19:61    3:13

EHC-1b-Tiger: 10:1-Erfolg mit Doyle-Verletzung teuer erkauft

Freitag, den 17. Dezember 1999

(ps) Nichts Neues in der Bezirksliga: Die EHC-1b-Tiger lassen auch auswärts nichts anbrennen und erwarten mit Spannung die Spiele gegen den einzigen Konkurrenten Dingolfing.

EV Aich – EHC Straubing 1:10 (0:3, 0:2, 1:5)

Erneut zweistellig gewannen die Mannen um Günter Lupzig. Dennoch stellte sich der EV Aich als harte Nuss heraus, trotz des deutlichen Ergebnisses. Die Aicher waren läuferisch sogar eine der stärksten Mannschaften und wehrten sich zwei Drittel lang vehement. Torhüter Tobias Meier war in den ersten 40 Minuten schwer beschäftigt und machte erneut einen hervorragenden Eindruck. Er hinterließ seinem Nachfolger Kotzian einen sauberen Kasten und auch die Nummer zwei brauchte nur einmal hinter sich zu greifen. Negativ auf das Ergebnis machte sich das Fehlen einiger verletzter Spieler und auch einiger Junioren zwar nicht bemerkbar, aber es war dennoch nicht der gewohnte Spielfluss vorhanden. Schlimmer wird das Team der Ausfall von Torjäger und Routinier Harry Doyle treffen, der auf jeden Fall in den beiden Auswärtsspielen in Geisenhausen und Dachau fehlen wird. Dennoch, auch mit Rumpftruppe gilt nur eines: Zwei Siege müssen eingefahren werden.
Tore und Assists EHC: Doyle 2/3, Herpich 2/2, Ernst 1/2, Lermer 1/1, Gutmann 1/1, Wiest 1/0, Urban 1/0, Edenhofer 1/0, Hochstrasser 0/1, Witzmann 0/1, Burkhardt 0/1.
Die nächsten Spiele bestreitet die 1b am Freitag, 17. Dezember, um 20.15 Uhr beim EHC Geisenhausen und am Samstag, 18. Dezember, um 19.30 Uhr beim ASV Dachau.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:
EV Aich – EHC Straubing 1:10
ASV Dachau – USC München 3:10
HC München 98 – ESV Waldkirchen 9:4
ESV Gebensbach – EHC Geisenhausen 3:5

Die Tabelle:
1. EHC Straubing    8    93:14    16:0
2. Isar Dingolfing    7    62:15    14:0
3. USC München    8    46:30    10:6
4. ASV Dachau    8    41:32    9:7
5. Geisenhausen    7    38:45    7:7
6. Waldkirchen    8    35:62    5:11
7. Gebensbach    7    17:45    3:11
8. EV Aich    7    25:50    2:12
9. HC München 98    7    21:83    2:12.

Schützenfest gegen München

Freitag, den 10. Dezember 1999

21:1 -Kantererfolg – Harry Doyle neunfacher Torschütze

Nicht zu bremsen sind weiterhin die 1b-Tiger. Mit dem 21:1 – Erfolg über München hat man sich im Torverhältnis gegenüber dem hartnäckigen Verfolger Dingolfing etwas Luft verschafft.

EHC Straubing – HC München 98 21:1 (6:0, 8:0, 7:1)

Ein wahres Schützenfest feierte die 1b gegen die schwachen Münchner. Eine geschlossene Mannschaftsleistung der Lupzig-Truppe, der es sichtlich gut tat, dass der verletzte Spielertrainer zumindest wieder an der Bande stand und seine Anweisungen gab. Die Mannschaft harmonierte gut und erzielte in regelmäßigen Abständen die Tore, die zum Teil herrlich herausgespielt wurden. Herausragender Torschütze war Harry Doyle, der allein neunmal ins Schwarze traf. Bei den Assistenten stachen Christian Frank und Maximilian Herpich, die zusammen 15 Tore vorbereiteten. Das einzige Ärgernis für Torhüter Florian Finkl war der Gegentreffer siebeneinhalb Minuten vor Schluß, der ihm das wohlverdiente Shut-out verpatzte. Nun stehen für die Lupzig-Truppe einige Auswärtsspiele an. Der nächste Prüfstein Aich sollte aber noch nicht zum Stolperstein werden. Wird die konzentrierte Leistung wie gegen München wiederholt, dann ist auch hier nur die Höhe des Sieges fraglich.
Tore und Assists EHC: Doyle 9/3, Herpich 3/8, Frank 2/7, Urban 2/2, Schmidhuber 2/1, Edenhofer 1/1, Ernst 1/1, Dunst 0/2, Alzinger 0/2, Leistner 0/2, Schweiger 1/0, Gutmann 0/1, Engl 0/1.

Das nächste Spiel bestreitet die 1b am Sonntag, 12. Dezember um 17.15 Uhr beim EV Aich.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:

USC München – ASV Dachau    3:4
EHC Straubing – HC München 98    21:1
EV Aich – Isar Haie Dingolfing    3:6
ESV Waldkirchen – EHC Geisenhausen    6:7
ESV Gebensbach – ASV Dachau    3:3

Bezirksliga – Senioren – Grp 2

R. Team    Sp    S    U    N    Tore    Pkt
1. EHC Straubing    7    7    0    0    83:13    14:0
2. Isar Dingolfing    7    7    0    0    62:15    14:0
3. USC München    7    4    0    3    36:27    8:6
4. ASV Dachau    7    4    1    2    38:22    9:5
5. Waldkirchen    7    2    1    4    31:53    5:9
6. Geisenhausen    6    2    1    3    33:42    5:7
7. EV Aich    6    1    0    5    24:40    2:10
8. Gebensbach    6    0    3    3    14:40    3:9
9. HC München 98    6    0    0    6    12:79    0:12

1b-Mannschaft des EHC Straubing ist weiter ohne Punktverlust

Freitag, den 3. Dezember 1999

Weiter auf dem Vormarsch befindet sich die 1b-Mannschaft des EHC Straubing. Nach dem 9:3 (2:0, 3:0, 4:3)-Sieg gegen den EHC Geisenhausen behält sie ihre weiße Weste.
Vor der Begegnung waren Befürchtungen über die zu ruppige Spielweise der Gäste laut geworden. Kurzerhand wurde das Spiel deshalb unter Verbandsaufsicht gestellt. Das führte dazu, dass letztlich ein faires Spiel stattfand. Trainer Günter Lupzig stand nach seiner schweren Verletzung wieder an der Bande und konnte der Mannschaft die nötige Motivation vermitteln. Aber so richtig kam das Spiel der Straubinger erst in der zweiten Hälfte der Partie ins Laufen. Die komplett defensiv ausgerichtete Spielweise der Gäste war nur auf Konter angelegt, was den Hausherren Probleme bereitete. Als im zweiten Abschnitt der Bann gebrochen war, konnten Doyle & Co. das Spiel deutlich für sich entscheiden. Herauszuheben ist die Leistung von Torhüter Tobias Meier, der während seinem 40-minütigen Einsatz keinen Gegentreffer hinnehmen musste. Von ein paar Kleinigkeiten im letzten Drittel abgesehen, kann man diesen Sieg als souverän bezeichnen.
Tore und Assists EHC: Burkhardt C. 1/2, Gutmann 1/1, Lermer 1/1, Edenhofer 1/1, Herpich 0/2, Doyle 1/0, Schweiger 1/0, Urban 1/0, Frank 1/0, Engl 1/0

Das nächste Heimspiel bestreitet die 1b am Sonntag, 16.15 Uhr, gegen den HC München 98.

Die übrigen Ergebnisse der Bezirksliga:
Isar Haie Dingolfing – ASV Dachau 4:3
ASV Dachau – EV Aich 5:2
ESV Gebensb. 1b – ESV Waldkirchen 4:4
HC München 98 1b – USC München 2:5.

Bezirksliga-Senioren – Gruppe 2
1. EHC Straubing    6    62:13    12:0
2. Isar Dingolfing    6    56:12    12:0
3. USC München    6    33:23    8:4
4. ASV Dachau    5    31:16    6:4
5. Waldkirchen    6    25:46    5:7
6. Geisenhausen    5    26:36    3:7
7. EV Aich    5    21:34    2:8
8. Gebensbach    5    11:37    2:8
9. HC München    5    11:58    0:10

EHC-1b: Zwei Arbeitssiege gegen München und Dachau

Freitag, den 26. November 1999

(ps) Den Schock über die Verletzung von Spielertrainer “Gei” Lupzig haben die 1b-Spieler offenbar noch nicht ganz verdaut. Am Wochenende wurde zwar die Tabellenführung mit zwei Siegen verteidigt, aber das 1b-Team hatte dabei mehr Mühe als erwartet.

USC München – EHC Straubing 4:5 (1:0, 2:4, 1:1)

Schwerstarbeit musste das 1b-Team bei den überraschend starken Münchnern verrichten. Zweimal rannte man einem Rückstand hinterher. Aber Doyle & Co. stellten dank eines starken zweiten Drittels die Weichen auf Sieg. Mit Glück und Geschick wurde der knappe Erfolg in der Schlussminute über die Zeit gerettet.
Tore und Assists EHC: Doyle 2/0, Schweiger 2/0, Hell 1/0, Lermer 0/1, Urban 0/1, Frank 0/1, Edenhofer 0/1, Wiest 0/1.

EHC Straubing – ASV Dachau 3:2 (0:1, 3:0, 0:1)

Auch die Dachauer machten der 1b das Leben schwer. Erneut musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Doch dank eines erneut starken zweiten Drittels gab es im fünften Spiel auch den fünften Sieg.
Tore und Assists EHC: Schmidhuber 1/1, Doyle 1/0, Herpich 1/0, Witzmann 0/1, Frank 0/1.
Das nächste Heimspiel bestreitet die 1b am Sonntag, 28. November, um 16.15 Uhr gegen den EHC Geisenhausen.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:
USC München – EHC Straubing 1b 4:5
EHC Geisenhausen – EV Aich 11:6
ESV Gebensbach – Isar H. Dingolfing 0:9
EHC Straubing 1b – ASV Dachau 3:2
ESV Waldkirchen – Isar.H. Dingolfing 3:5
HC München 98 1b – EV Aich 3:8.

Bezirksliga – Senioren Grp. 2
1. EHC Straubing    5    53:9    10:0
2. Isar Dingolfing    5    52:9    10:0
3. USC München    5    21:21    6:4
4. ASV Dachau    4    26:14    4:4
5. Waldkirchen    5    21:42    4:6
6. Geisenhausen    4    23:27    3:5
7. EV Aich    4    19:29    2:6
8. Gebensbach    4    7:33    1:7
9. HC München 98    4    9:53    0:8

1b-Tiger siegen: Spielertrainer Gei Lupzig schwer verletzt

Freitag, den 19. November 1999

Einen schweren Schock mussten die 1b-Tiger am Montagabend verdauen. Spielertrainer Günter Lupzig verletzte sich während des Trainings bei einem Zusammenprall mit Torhüter Finkl so schwer, dass er sich das Schien- und Wadenbein gleich mehrfach gebrochen hat. Damit dürfte er für den Rest der Saison ausfallen.

EHC Straubing – ESV Gebensbach 8:0 (1:0, 1:0, 6:0)

Im dritten Spiel der 1b gab es vor 300 Besuchern zwar den erwarteten dritten Sieg, aber die Lupzig-Schützlinge taten sich gegen die Gebensbacher lange Zeit sehr schwer. Zwei Drittel lang konnten die total defensiv orientierten Gäste das Spiel offen gestalten und der starke Gästetorhüter Frank ließ nur zwei Gegentreffer von Herpich und Burkhardt zu. Im letzten Abschnitt setzte sich dann die größere Spielreife und konditionelle Stärke der Gastgeber durch. In den letzten fünf Minuten schraubten die 1b-Tiger das Ergebnis von 4:0 auf 8:0.
Tore und Assists EHC: Lupzig 0/3, Ernst 2/0, Doyle 1/1, Engl 1/1, Schmidhuber 0/2, Herpich 1/0, Burkhardt 1/0, Frank 1/0, Schweiger 1/0, Lermer 0/1, Wiest 0/1.

Bezirksliga

USC München – EV Aich 5:3
Isar Haie Dingolfing – HC München 98 18:3
EHC Geisenhausen – ESV Gebensbach 6:6
ESV Waldkirchen – SV Dachau 8:6
EHC Geisenhausen – ESC München 4:6
Isar Haie Dingolfing – EV Aich 10:2
EHC Straubing – ESV Gebensbach 8:0
ASV Dachau – ESV Waldkirchen 9:1
USC München – HC München 98 6:2.

1. EHC Straubing 1b    3    45:3    6:0
2. Isar Dingolfing    3    38:6    6:0
3. USC München    4    23:16    6:2
4. ASV Dachau    3    24:11    4:2
5. Waldkirchen    4    18:37    4:4
6. Geisenhausen    3    12:21    1:5
7. Gebensbach    3    7:24    1:5
8. EV Aich    2    5:15    0:4
9. HC München 98    3    6:45    0:6

Lupzigs Tiger sind torhungrig

Sonntag, den 7. November 1999

Optimaler Start in die Bezirksliga mit sechs Punkten

Einen gelungenen Auftakt in die Bezirksliga -Saison feierte die 1b-Mannschaft des EHC Straubing. Mit einem 21:1-Sieg in München sowie einem 16:2-Heimsieg über Waldkirchen kam die Truppe von Spielertrainer Günter Lupzig optimal aus den Startlöchern und übernahm sofort die Tabellenführung vor den Teams aus Dingolfing und Dachau.

HC München 98 1b – EHC Straubing 1b 1:21 (0:9, 1:5, 0:7)

Wie stark sind die Münchner? Können sie dem EHC ein Bein stellen? Das waren die bangen Fragen vor dem Spiel. Doch schon nach 27 Sekunden eröffnete der EHC den Torreigen und die Münchner, die viel zu offensiv agierten, rannten den diszipliniert spielenden Straubinger Routiniers ins offene Messer. Im zweiten Drittel wollten dann die Tiger nichts mehr von Abwehraufgaben wissen und ermöglichten so den Hausherren den Ehrentreffer beim Stand von 0:11. Im letzten Abschnitt brannten dann Doyle & Co wieder konzentriert ein Feuerwerk ab.
Tore und Assists EHC: Frank 1/7, Lupzig 3/4, Schmidhuber 3/2, Wiest 4/0, Witzmann 2/2, Dunst 1/3, Gutmann 0/4, Doyle 3/0, Hell 1/2, Lermer 1/1, Ernst 1/0, Burkhardt 1/0.

EHC Straubing – ESV Waldkirchen 16:2 (5:0, 4:2, 7:0)

Auch der ESV Waldkirchen konnte die 1b-Mannschaft nicht fordern. Nach konzentriertem Beginn war wie schon in München der zweite Abschnitt die schwächste Phase. Doch mit einem energischen Schlußspurt wurden die erwartungsfrohen Zuschauer für ihr Kommen belohnt. Fazit des Auftakts: Spielt die 1b konzentriert ihren Part, dann haben die Gegner nichts zu lachen. Erst wenn die gestellten Aufgaben vernachlässigt werden, dann kann Sand ins Getriebe kommen.
Tore und Assists EHC: Doyle 4/4, Herpich 1/6, Lermer 4/0, Hell 1/3, Lupzig 1/2, Gutmann 1/2, Frank 1/2, Urban 1/1, Witzmann 1/1, Wiest 1/0

Das nächste Spiel bestreitet die 1b am Sonntag, 14. November um 16.15 Uhr zu Hause gegen den ESV Gebensbach.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:
Waldkirchen – USC München    7:6
HC München 98 – EHC 1b    1:21
Isar Haie Dingolfing – Gebensbach    10:1
EHC 1b – ESV Waldkirchen    16:2
ASV Dachau – EHC Geisenhausen    9:2

Lupzigs Tiger sind schon Spitzenreiter

Freitag, den 5. November 1999

EHC-1b-Mannschaft schockt die Konkurrenz mit zweistelligen Kantersiegen

(ps) Einen gelungenen Auftakt in die Bezirksliga feierte das 1b-Team des EHC Straubing. Mit einem 21:1 in München sowie einem 16:2 über Waldkirchen kam die Truppe von Spielertrainer Günter Lupzig optimal aus den Startlöchern und übernahm sofort die Tabellenführung.

HC München 98 1b – EHC 1:21 (0:9, 1:5, 0:7)

Wie stark sind die Münchner? Können sie dem EHC ein Bein stellen? Das waren die bangen Fragen vor dem Spiel. Doch schon nach 27 Sekunden eröffnete der EHC den Torreigen und die Münchner, die viel zu offensiv agierten, rannten den diszipliniert spielenden Straubinger Routiniers ins offene Messer. Im zweiten Drittel wollten dann die Tiger nichts mehr von Abwehraufgaben wissen und ermöglichten so den Hausherren den Ehrentreffer beim Stand von 0:11. Im letzten Abschnitt brannten Doyle & Co wieder konzentriert ein Feuerwerk ab.
Tore: 0:1 (0:27) Lermer (Frank), 0:2 (2:23) Schmidhuber (Lupzig, Dunst), 0:3 (5:43) Ernst (Dunst, Frank), 0:4 (6:12) Burkhardt (Schmidhuber), 0:5 (9:34) Witzmann (Gutmann), 0:6 (11:41) Dunst (Hell), 0:7 (14:55) Wiest (Gutmann), 0:8 (17:03) Schmidhuber (Hell, Witzmann), 0:9 (18:26) Doyle (Lupzig), 0:10 (22:35) Hell (Lupzig), 0:11 (24:21) Wiest (Frank), 1:11 (27:32) Schütz, 1:12 (30:12) Schmidhuber (Frank), 1:13 (38:02) Wiest (Gutmann), 1:14 (39:30) Lupzig (Frank), 1:15 (40:44) Witzmann (Gutmann), 1:16 (44:18) Lupzig (Dunst), 1:17 (46:42) Frank (Schmidhuber), 1:18 (47:40) Lupzig (Frank), 1:19 (49:09) Doyle (Witzmann), 1:20 (53:00) Doyle (Lermer), 1:21 (58:03) Wiest (Lupzig, Frank); Strafminuten. München 4, Straubing 4.

EHC – ESV Waldkirchen 16:2 (5:0, 4:2, 7:0)

Auch Waldkirchen konnte die 1b nicht fordern. Nach konzentriertem Beginn war wie in München der zweite Abschnitt die schwächste Phase.
Fazit des Auftakts: Spielen die 1b-Tiger konzentriert ihren Part, dann haben die Gegner nichts zu lachen.
Tore: 1:0 (0:19) Lermer (Herpich, Doyle), 2:0 (0:47) Doyle (Frank, Herpich), 3:0 (2:04) Hell (Urban), 4:0 (9:04) Witzmann (Herpich), 5:0 (17:52) Lupzig (Gutmann), 5:1 (30:27) S. Rehberger, 6:1 (31:03) Lermer (Herpich, Doyle), 7:1 (34:48) Wiest (Hell), 8:1 (35:10) Doyle, 8:2 (38:16) Pulkrab (R. Rehberger, S. Rehberger), 9:2 (39:03) Lermer (Herpich, Doyle), 10:2 (44:01) Herpich (Hell, Doyle), 11:2 (44:53) Doyle, 12:2 (46:57) Lermer (Lupzig, Herpich), 13:2 (47:35) Doyle (Frank, Lupzig), 14:2 (48:32) Gutmann (Witzmann), 15:2 (52:19) Frank (Gutmann), 16:2 (52:29) Urban (Hell); Strafminuten: Straubing 14, Waldkirchen 4; Zuschauer: 130.
Das nächste Spiel bestreitet die 1b am Sonntag, 14. November um 16.15 Uhr zu Hause gegen den ESV Gebensbach.

Die Ergebnisse der Bezirksliga:
ESV Waldkirchen – USC München 7:6
HC München 98 1b – EHC Straubing 1b 1:21
Isar Haie Dingolfing – ESV Gebensbach 1b 10:1
EHC Straubing 1b – ESV Waldkirchen 16:2
ASV Dachau – EHC Geisenhausen 9:2.

1b-Spielertrainer Günther Lupzig strahlt große Zuversicht aus

Freitag, den 29. Oktober 1999

(ps) Die 1b-Mannschaft des EHC startet heute im Münchner Prinzregentenstadion in die Bezirksliga-Saison. Die Vorbereitung ist vorbei, der Spielerkader steht. Spielertrainer Günter Lupzig strahlt deshalb große Zuversicht aus: “Ich gehe davon aus, dass wir zum Auftakt in München und zu Hause gegen Waldkirchen mit zwei Siegen starten. Die Mannschaft ist intakt und hat im Training gut mitgezogen”, lobt Lupzig die Einstellung seiner Truppe, die als einer der Favoriten für den Aufstieg in die Landesliga ins Rennen geht. “Ich glaube, wir haben eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern gefunden. Dazu kommen sehr gute Torhüter. Ich bin überzeugt, dass wir eine gute Rolle spielen werden.” Am Sonntag um 16.15 Uhr bei der Heimpremiere gegen Waldkirchen hoffen die Cracks auf zahlreiche Fan-Unterstützung. Noch dazu ist der Eintritt zu diesem Spiel frei.
Auch in der Bezirksliga gibt es für einen Sieg nach regulärer Spielzeit drei Punkte, für einen Sieg nach Verlängerung oder Penaltyschießen zwei Punkte, für eine Niederlage nach Verlängerung oder Penaltyschießen einen Punkt und für eine Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Die Aufstellung der 1b: Tor: Tobias Meier, Reinhold Kotzian, Florian Finkl; Abwehr: Günther Lupzig, Christian Frank, Martin Witzmann, Christian Burkhardt, Christian Galneder, Helmut Schweiger; Angriff: Harry Doyle, Stephan Lermer, Maximilian Herpich, Sven Gutmann, Markus Wüst, Markus Edenhofer, Alfred Ernst, Andreas Schmidhuber, Matthias Dunst, Harald Hell.

Der Spielplan:
Freitag, 29.10., 19.30 Uhr: HC München 98 – EHC 1b
Sonntag, 31.10., 16.15 Uhr: EHC 1b – ESV Waldkirchen
Sonntag, 14.11., 16.15 Uhr: EHC 1b – ESV Gebensbach
Freitag, 19.11.,19.30 Uhr: USC München – EHC 1b
Sonntag, 21.11., 16.15 Uhr: EHC 1b – ASV Dachau
Sonntag, 28.11., 16.15 Uhr: EHC 1b – EHC Geisenhausen
Sonntag, 5.12., 16.15 Uhr: EHC 1b – HC München 98
Sonntag, 12.12., 17.15 Uhr: EV Aich – EHC 1b
Freitag, 17.12., 20.15 Uhr: EHC Geisenhausen – EHC 1b
Samstag, 18.12., 19.30 Uhr: ASV Dachau – EHC 1b
Sonntag, 26.12., 20 Uhr: ESV Waldkirchen – EHC 1b
Sonntag, 2.1., 16.15 Uhr: EHC 1b – Isar Haie Dingolfing
Donnerstag, 6.1., 17 Uhr: ESV Gebensbach – EHC 1b
Freitag, 14.1., 20 Uhr: EHC 1b – USC München
Samstag, 15.1., 18.30 Uhr: Isar Haie Dingolfing – EHC 1b
Sonntag, 23.1., 16.15 Uhr: EHC 1b – EV Aich

Zum Auftakt nach München

Sonntag, den 24. Oktober 1999

Erstes Heimspiel am 31. Oktober gegen Waldkirchen

tn-24-10-99

Endlich ist es soweit. Die neugegründete 1b-Mannschaft des EHC Straubing nimmt den Spielbetrieb auf und startet nächste Woche gleich mit zwei Punktspielen in die Bezirksliga-Saison. Am Freitag, 29. Oktober, müssen die Cracks um Spielertrainer Günther Lupzig (Foto), beim HC München 98 im Münchner Prinzregenten-Stadion um 19.30 Uhr Farbe bekennen. Und am Sonntag, 31. Oktober, um 16.15 Uhr empfangen sie den ESV Waldkirchen zu ihrem ersten Heimspiel. Nachdem die 1. Mannschaft an diesem Sonntag auswärts in Weiden antritt, würden sich Harry Doyle & Co. über einige Fans im Stadion am Pulverturm freuen. Noch dazu, weil der Eintritt zu diesem Spiel kostenlos ist. Vor einer ansehnlichen Kulisse sollen gleich wichtige Punkte für die Aufstiegsrunde gesammelt und neue Freunde gewonnen werden. Schließlich will die 1b schon in dieser Saison den Sprung in die Landesliga schaffen.