Monatsarchiv für Januar 2001

Revanche nur halb geglückt

Freitag, den 26. Januar 2001

1b-Team kommt gegen Erkersreuth zu 4:4-Remis

(dom) Erstmals konnten die Mannen um Harry Doyle in einem gemeinsamen Bus anreisen, und das tat den Straubingern offensichtlich gut. Denn wie schon im Heimspiel gegen die Franken vor einer Woche erarbeiteten sich die Lupzig-Schützlinge eine komfortable Führung. Doch nach dem 3:0 riss wieder einmal der Faden. In der Folgezeit kamen die Erkersreuther immer besser ins Spiel. Dazu kamen einige individuelle Patzer der jungen Straubinger Mannschaft. Diese wurden von den Hausherren konsequent genutzt, so dass das Spiel sich komplett wendete. In der 45. Minute mussten die Tiger gar den Treffer zum 4:3 hinnehmen. Daraufhin stellte Trainer Günter Lupzig auf zwei Reihen um, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Der gelang dann auch noch knapp zwei Minuten vor Schluss zum 4:4-Endstand.
“Das war vielleicht ein wenig glücklich. Insgesamt hätten wir gegen die Erkersreuther aber niemals Punkte abgeben dürfen”, bilanzierte Stürmer Max Herpich.
Um in den verbleibenden Spielen nicht noch in größere Abstiegsnöte zu kommen, müssen solche Spiele jedenfalls gewonnen werden.
Zum Auswärtsspiel der 1b nach Hof setzt der Tiger Fan Club Blau Weiss Au einen Fan-Bus ein. Abfahrt ist am Samstag um 12.30 Uhr in Au und um 13 Uhr am Eisstadionparkplatz Straubing. Der Fahrpreis beträgt 20 Mark. Interessierte können sich bei Hans Peter Jungbauer unter 0171/6512104 anmelden.
Weitere Ergebnisse: Hof – Holzkirchen 2:9, Gebensbach – Amberg 7:5, Erding – Hof 5:3.
Nächstes Spiel: Samstag, 3. Februar 2001, 17.30 Uhr in Hof: SV Hof – EHC 1b.

Kräftige Blamage zum Auftakt

Freitag, den 19. Januar 2001

Trotz 5:3-Führung unterliegt 1b-Team Erkersreuth 5:7

(ps) Kräftig blamiert hat sich die 1b-Mannschaft des EHC Straubing zum Auftakt der Landesliga-Qualifikationsrunde. Gegen eine mehr als harmlose Mannschaft vom EC Erkersreuth setzte es eine völlig unnötige 5:7 (3:2, 2:2, 0:3)-Heimniederlage. Und das trotz einer 5:3-Führung im zweiten Drittel.
“Es war ein schlechtes Spiel von beiden Seiten”, resümiert ein schwer enttäuschter Trainer Günter Lupzig. “Gegen eine solche Mannschaft muss man einfach einen solchen Vorsprung über die Zeit bringen. Aber schwere Abwehrfehler und mangelhafte Chancenauswertung taten ein übriges, dass wir dieses Spiel nicht gewinnen konnten.”
Die guten Spiele zuvor haben das Team offenbar zu sehr in Sicherheit gewogen und das hobbymäßige Auftreten der Gäste beim Warmlaufen ließ die EHC-Cracks wohl überheblich werden. Der 0:1-Rückstand in der 5. Minute wurde schnell egalisiert und mit einer knappen 3:2-Führung ging es in die erste Pause. Auf den neuerlichen Ausgleichstreffer gab es schon zehn Sekunden später die richtige Antwort. Jänicke und Dunst erhöhten mit einem Doppelschlag innerhalb von 24 Sekunden auf 5:3 und dann war man sich der Sache wohl zu sicher. Fehler häuften sich und die Gäste schossen nach und nach ihre Tore zum Sieg. Schon heute abend haben aber Lupzig & Co. die Möglichkeit, im Rückspiel in Selb (20 Uhr) den Spieß umzudrehen und zwei Punkte einzufahren.
Tore und Assists EHC: Herpich 2/0, Urban 1/0, Jänicke 1/0, Dunst 1/0, Schmid 0/1, Witzmann 0/1, Gutmann 0/1, Edenhofer 0/1, Doyle 0/1.
Weitere Ergebnisse: Holzkirchen – Nürnberg 4:4, Holzkirchen – Amberg 6:2.

“Wir wollen den ersten Platz”

Freitag, den 12. Januar 2001

Trainer Günter Lupzig ist vor Start der Quali optimistisch

(ps) Am Wochenende startet das 1b-Team des EHC Straubing in die Qualifikationsrunde der Landesliga. Acht Spiele stehen bis zum endgültigen Klassenerhalt noch aus und alle acht Spiele müssen gegen Mannschaften aus der Nordgruppe absolviert werden. “Ich kenne keinen der nächsten Gegner, aber ich schätze sie nicht so furchtbar stark ein”, mutmaßt Trainer Günter Lupzig. “Ganz egal, gegen wen wir spielen, ich will in dieser Runde Erster werden”, gibt der “Gei” als Ziel vor.
“Die letzten Spiele haben uns viel Selbstvertrauen gegeben und die Mannschaft zieht auch im Training voll mit. Zudem sind wir jetzt nahezu komplett. Ich kann gegen Erkersreuth auf drei komplette Sturmreihen und aller Voraussicht nach auch über sechs Verteidiger verfügen.”

Der Terminplan in der Qualifikationsrunde:

Samstag, 13. Januar, 20 Uhr: EHC 1b – EC Erkersreuth.
Freitag, 19. Januar, 20 Uhr: EC Erkersreuth – EHC 1b.
Samstag, 3. Februar, 17.30 Uhr: SV Hof – EHC 1b.
Sonntag, 11. Februar, 16.15 Uhr: EHC 1b – SV Hof.
Freitag, 16. Februar, 20 Uhr: EHC 1b – ERSC Amberg 1b.
Sonntag, 25. Februar, 16.45 Uhr: EHC 80 Nürnberg 1b – EHC 1b.
Freitag, 2. März, 20 Uhr: EHC 1b -EHC 80 Nürnberg 1b.
Sonntag, 4. März, 18 Uhr: ERSC Amberg 1b – EHC 1b.

Die Ergebnisse untereinander aus der Vorrunde wurden mitgenommen. Der EHC spielt nur noch gegen die vier Teams der Landesliga Nord, also Nürnberg, Erkersreuth, Hof und Amberg. Der letzte Süd- und der letzte Nordclub steigen in die Bezirksliga ab.

12:1- Kantersieg zum Abschluss für die 1b

Freitag, den 5. Januar 2001

EHC Straubing 1b – TSV Erding 12:1 (3:0, 5:1, 4:0)

Zum Abschluss der Vorrunde gelang der Lupzig-Truppe gegen Erding ein 12:1-Kantersieg. Den Mannen um Kapitän Doyle gelang nicht nur die Revanche für das 3:3 in Erding, sondern schafften sich auch eine gute Ausgangsposition für die Landesliga-Qualifikationsrunde. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Torhüter Gegenfurtner heraus, der bis zu seiner Auswechslung nach 30 Minuten keinen Gegentreffer zuließ. Nach drei Siegen in Folge sollte bei weiter konzentrierter Leistung der Klassenerhalt in den Spielen gegen die Nordclubs möglich sein.
Tore und Assist EHC: Herpich 3/2, S. Scheide 1/4, Jänicke 0/3, Gutmann 0/3, G. Scheide 2/0, Urban 2/0, Witzmann 1/1, Dunst 1/1, Doyle 1/0, Schmidt 1/0, Burkhardt 0/1, Alzinger 0/2, Ernst 0/1.

Weitere Spiele: Ingolstadt – Bruckberg 3:3, Erding – Gebensbach 5:5, Bruckberg – Holzkirchen 7:1.

Die Ergebnisse untereinander aus der Vorrunde wurden mitgenommen. Der EHC spielt nur noch gegen die vier Teams der Landesliga Nord also Nürnberg, Erkersreuth, Hof und Amberg. Der Letzte der Qualifikationsrunde steigt in die Bezirksliga ab, die anderen sieben Teams haben sich für die Landesliga-Saison 2001/2002 qualifiziert.

Der Terminplan für die 1b in der Qualifikationsrunde:
Samstag, 13. Januar, 20 Uhr: EHC 1b – EC Erkersreuth;
Freitag, 19. Januar, 20 Uhr: EC Erkersreuth – EHC 1b;
Samstag, 3. Februar, 17.30 Uhr: SV Hof – EHC 1b;
Sonntag, 11. Februar, 16.15 Uhr: EHC 1b – SV Hof;
Freitag, 16. Februar, 20 Uhr: EHC 1b – ERSC Amberg 1b;
Sonntag, 25. Februar, 16.45 Uhr: EHC 80 Nürnberg 1b – EHC 1b;
Freitag, 02. März, 20 Uhr: EHC 1b – EHC 80 Nürnberg 1b
Sonntag, 04. März, 18 Uhr: ERSC Amberg 1b – EHC 1b.
(ps)