Monatsarchiv für September 2007

EHC-Amateure gewinnen “kleines Derby”

Freitag, den 28. September 2007

Deggendorfer SC 1b – EHC Straubing 3:9 (0:2,1:3,2:4)

Gewarnt durch die letztjährige Niederlage beim Freundschaftsmatch gegen den Nachbarn, fuhren die stark verjüngten EHC-Amateure diesmal hochmotiviert nach Deggendorf. Zwar nur mit einem Minikader angereist war man von der ersten Minute an hellwach, und konnte das erste Drittel mit 2:0 für sich entscheiden. Nachdem man sich im zweiten Drittel schon deutlich abgesetzt hatte, schaltete der EHC im letzten Drittel einen Gang zurück, gewann aber trotzdem sicher mit 3:9. Insgesamt war dieses Spiel ein weiterer Schritt nach vorne in der Saisonvorbereitung. (us)

Freisinger Cleverness contra Straubinger Jugendstil

Sonntag, den 23. September 2007

EHC Straubing – SE Freising 5:6 (1:2; 2:2; 02)

Bei ihrem ersten Heimtest kreuzten die Amateure des EHC mit ihrem Ligakonkurrenten, den Blackbears aus Freising, die Schläger. Nachdem die Anfangsoffensive der Domstädter verpufft war, übernahm auch die stark verjüngte EHC-Truppe das Kommando. Doch leider sprang nichts Zählbares heraus, im Gegenteil: Durch einen Fehler im eigenen Drittel geriet man in der 12. Minute mit 0:1 in Rückstand. Keine weiteren 3 Minuten waren gespielt, als man bei 4 gegen 4 nicht konsequent nachsetzte und deie Oberbayern das 0:2 erzielen konnten. Doch der EHC steckte nicht auf, und erzielte kurz vor der Drittelpause in Überzahl das 1:2 durch Römpke. Noch nicht einmal eine Minute war im zweiten Abschnitt gespielt, da klingelte es erneut im Freisinger Kasten. Hillmeier hatte abgezogen und schon stand es 2:2. Leider konnten die Straubinger nun die Partie nicht beruhigen und mussten nach zwei Freisinger Überzahltreffern in der 25. und 33. Minute wieder einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherrrennen. Doch die EHC-Cracks liessen nicht locker und verkürzten in der 38. Minute durch einen Powerplaytreffer von Benjamin Franz auf 3:4. So wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Trotz aller Bemühungen konnten die Straubinger keinen Treffer mehr nachlegen, und die Gäste schaukelten nach zwei weiteren Treffern in der 43. und 56. Minute das Spiel locker nach Hause. Trotz der Niederlage in diesem ersten Test zeigten die EHC-Amateure vollen Einsatz und es bleibt zu hoffen, dass sie sich die Abgebrühtheit vor dem Tor für die Punkterunde aufheben, wo man gegen die Blackbears noch zweimal anzutreten hat. (us)

Tore/Assists EHC: Römpke 1/0, Hillmeier 1/0, B. Franz 1/0, Burkhart, S. Scheide, Edenhofer, Alzinger je 0/1
Zuschauer: ca. 30
Strafminuten: EHC 40 – Freising 40 + 4*10 Disziplinarstrafe + 1*Spieldauerdiziplinarstrafe