Monatsarchiv für Oktober 2009

Wieder knappe Niederlage

Samstag, den 31. Oktober 2009

EHC Straubing – ESC Vilshofen 5:6 (2:0,0:3,3:3)

Wie schon Sonntags zuvor beim knappen 5:4 in Dorfen gegen den ESV Gebensbach (1:2,3:1,1:1) setzte es im zweiten Saisonheimspiel gegen den ESC Vilshofen eine unglückliche Niederlage für die EHC Amateure. Zwar zeigte man sich gegenüber der enttäuschenden 2:6 Niederlage gegen Freising stark verbessert, konnte aus dem engagierten Auftreten und den teils wirklich sehenswerten Leistungen punktemäßig kein Kapital schlagen.
Beide Spiele zeigten den gleichen Verlauf: die EHC’ler konnten mit einer Führung in die erste Drittelpause gehen, mussten den zweiten Spielabschnitt verloren geben und fanden ihre Linie erst gegen Spielende wieder, wodurch man zwar das Drittelergebnis, nicht jedoch das Endresultat ausgleichen konnte.

EHC Straubing:
Heitzer (Meier) –
Bartl, Burkhardt, Fuchs, Schreyer –
Hillmeier, Doyle, Schmidhuber, Schmidecker, Baumgartner, Schmidt, Kern, Scheide, Weinzierl, Leistner, Hiendl, Skrtel –

ESC Vilshofen:
Seyffert –
Grill, Klinzner, Sagerer, Menasri –
Zillinger, Hartl, Döring, Kulzer, Ramazda, Sterz, Hadamik, Frey –

Torfolge:
1:0 (00:44) Hillmeier 4-5
2:0 (09:53) Schmidhuber (Bartl)
2:1 (23:14) Hadamik
2:2 (27:03) Döring (Hartl)
2:3 (30:45) Klinzner (Döring)
2:4 (42:52) Kulzer (Sterz)
3:4 (45:10) Hillmeier (Kern, Fuchs)
3:5 (48:18) Hadamik (Kulzer)
4:5 (57:38) Skrtel (Scheide, Schmidhuber) 5-4
4:6 (58:07) Hadamik (Sagerer)
5:6 (59:16) Scheide (Hillmeier, Skrtel)

Strafen:
Straubing 26 + 10 für Kern + 10 für Schmidhuber; Vilshofen 24

Amateure lassen Punkte in Gebensbach

Sonntag, den 25. Oktober 2009

ESV Gebensbach – EHC Straubing 5:4 (1:2,3:1,1:1)

ESV Gebensbach:
Martin (Kerscher) –
Wohlgemuth, Linner, Voigtmann, Kühn, Angermeier, Heinze –
Kufner, Klein, Scherm, Zückert, Köhler, Tengler, Zollo, Bertl, Trox –

EHC Straubing:
Heitzer –
Bartl, Burkhardt, Fuchs, Schreyer, Römpke –
Schwenk, Baumgartner, Schmidt, Kern, Scheide, Weinzierl, Leistner, Hiendl, Skrtel –

Torfolge:
1:0 (06:07) Voigtmann 5-4
1:1 (10:10) Scheide (Burkhardt) 5-4
1:2 (15:37) Hiendl (Scheide, Skrtel)
2:2 (21:04) Tengler (Trox, Wohlgemuth) 4-5
2:3 (27:43) Fuchs 4-4
3:3 (31:59) Bertl (Zollo, Scherm) 5-4
4:3 (34:43) Tengler (Trox, Köhler) 4-4
4:4 (54:08) Kern 5-4
5:4 (54:38) Scherm (Bertl, Martin)

Strafen:
Gebensbach 26 +10 für Angermeier + 10 für Klein; Straubing 18 + 10 für Kern

Fehlstart

Freitag, den 23. Oktober 2009

EHC Straubing – SE Freising 2:6 (1:3,0:2,1:1)

EHC Straubing:
Herzog, ab 39:17 Meier –
Bartl, Burkhardt, Fuchs, Schreyer, Kern, Römpke –
Hochstraßer, Doyle, Leistner, Schmidecker, Baumgartner, Schmidt, Scheide, Weinzierl, Hiendl –

SE Freising:
Königseder (Sedlmeier) –
Bienlein, Hofmann, Oehme, Hausruckinger, Bauer, Hanke, Wagner –
Kammermeier, Mooseder, Tanzer, Kletter, Haug, Völkel, Jelinek, Bach, Kurnosow –

Torfolge:
0:1 (01:54) Hofmann (Hausruckinger)
0:2 (02:08) Oehme
0:3 (08:24) Kurnosow
1:3 (17:01) Schmidt (Schmidecker)
1:4 (34:04) Kammermeier (Mooseder, Hausruckinger)
1:5 (37:00) Kammermeier (Hanke)
2:5 (37:36) Schmidt (Schmidecker, Schreyer) 5-4
2:6 (59:07) Mooseder (Hanke)

Strafen:
Straubing 10 +10 für Leistner; Freising 14 + 10 für Oehme

3. Platz beim Josef-Berger-Turnier in Regen

Samstag, den 17. Oktober 2009

Schlappe gegen Deggendorf

Deggendorfer SC 1b – EHC Straubing 3:2 (2:0,1:1,0:1)

Deggendorfer SC:
Zitzelsberger –
Bugla, Drexler, Pellkofer, Wohlfahrt, Wimmer, Lohr –
Bauer, Strauch, Retzer, Schimpfhauser, Geißler, Glatow –

EHC Straubing:
Heitzer –
Bartl, Fuchs, Arnold, Hendel A., Kern, Römpke –
Hillmeier, Doyle, Schmidhuber, Dünnbier, Schmidecker, Baumgartner, Weinzierl, Leistner, Skrtel, Kaiser –

Torfolge:
1:0 (08:27) Geißler (Drexler, Bugla)
2:0 (11:58) Geißler (Bauer, Pellkofer)
3:0 (26:11) Geißler (Lohr, Zitzelsberger)
3:1 (30:53) Fuchs (Römpke, Schmidecker) 5-4
3:2 (40:15) Hillmeier (Fuchs, Doyle) 5-4

Strafen:
Deggendorf 10, Straubing 4

2. Spiel: ERC Regen – ASV Dachau 7:4

3. Platz

ASV Dachau – EHC Straubing 3:11 (1:5,2:6,0:0)

ASV Dachau:
Radloff –
Krause, Karl, Martinkewitz, Tienemann –
Gebhard, Meisinger, Kubitz, Peters, Schneider, Zaum S. –

EHC Straubing:
Heitzer –
Bartl, Burkhardt, Fuchs, Arnold, Hendel A. –
Hillmeier, Doyle, Schmidhuber, Dünnbier, Baumgartner, Kern, Scheide, Leistner, Skrtel –

Torfolge:
0:1 (01:00) Arnold (Schmidhuber, Scheide)
0:2 (05:51) Leistner (Doyle)
0:3 (06:25) Doyle (Hillmeier, Fuchs)
1:3 (10:26) Gebhard (Karl) 5-4
1:4 (11:00) Scheide (Schmidhuber)
1:5 (11:31) Skrtel (Scheide, Schmidhuber)
1:6 (23:13) Kern (Schmidhuber, Skrtel)
1:7 (24:05) Schmidhuber (Skrtel, Scheide)
1:8 (28:29) Doyle (Hillmeier, Dünnbier)
1:9 (28:01) Hillmeier
1:10 (31:09) Scheide (Skrtel, Schmidhuber)
2:10 (32:04) Meisinger (Kubitz)
3:10 (34:03) Karl 5-4
3:11 (37:07) Kern (Skrtel, Schmidhuber)

Strafen:
Dachau 0, Straubing 14

Finale: ERC Regen – Deggendorfer SC 6:3

Sieg über Dachau

Samstag, den 10. Oktober 2009

EHC Straubing – ASV Dachau 8:3 (4:0,4:1,0:2)

EHC Straubing:
Heitzer, Samhuber (ab 31:20) –
Bartl, Burkhardt, Fuchs, Schreyer, Römpke, Hiendl –
Hochstraßer, Hillmeier, Doyle, Dünnbier, Schönberger, Rothammer, Poberejnii, Miazga, Kern, Weinzierl, Leistner, Skrtel, Kaiser –

ASV DAchau:
Radloff –
Krause, Wurzer, Tienemann, Martinkewitz, Pope –
Loibl, Zaum S., Meisinger, Mohr L., Peters, Schneider, Mohr M. –

Torfolge:
1:0 (09:10) Hillmeier 3-5
2:0 (13:08) Kaiser (Fuchs) 5-4
3:0 (17:33) Skrtel (Kaiser, Hiendl) 5-4
4:0 (19:51) Kern (Leistner, Fuchs) 4-5
5:0 (27:17) Bartl (Weinzierl, Kern)
6:0 (31:20) Doyle (Dünnbier, Hillmeier)
7:0 (32:00) Kern (Leistner, Weinzierl)
7:1 (32:47) Mohr M.
8:1 (34:37) Bartl (Doyle) 5-4
8:2 (45:47) Peters (Martinkewitz) 5-4
8:3 (46:18) Mohr L.

Strafen:
Straubing 16; Dachau 14 +10 Wurzer +10 Zaum

Amateure kommen gegen Nürnberg unter die Räder

Sonntag, den 4. Oktober 2009

EHC Straubing – EHC 80 Nürnberg 0:11 (0:5,0:4,0:2)

EHC Straubing:
Heitzer, Herzog (ab 26:53) –
Bartl, Hochstraßer, Fuchs, Römpke, Hof, Hiendl –
Hillmeier, Leistner, Doyle, Schmidecker, Dünnbier, Miazga, Baumgartner, Weinzierl, Skrtel, Kaiser –

EHC 80 Nürnberg:
Schnierstein, Budny (ab 30:32) –
Beck, Babinsky, Jones, Hahn –
Marsall, Berg, Tesch, Hötl, Reiser, Malicek, Pruett, Konschuh, Pfänder –

Torfolge:
0:1 (07:35) Reiser (Konschuh, Berg) 5-4
0:2 (10:35) Hahn (Pruett, Berg) 5-3
0:3 (12:21) Tesch (Marsall, Malicek)
0:4 (14:18) Berg (Reiser)
0:5 (17:18) Reiser (Konschuh, Berg)
0:6 (25:31) Reiser (Jones, Tesch) 5-4
0:7 (28:57) Marsall (Babinsky, Tesch) 5-4
0:8 (31:34) Berg 5-4
0:9 (34:08) Hörl (Pfänder, Pruett)
0:10 (40:52) Malicek (Marsall, Tesch)
0:11 (55:47) Konschuh (Reiser, Tesch) 5-4

Strafen:
Straubing 34 + 10 Hiendl +10 Bartl + Spieldauer Hof + Spieldauer Hillmeier; Nürnberg 6

Kantersieg über Regen

Samstag, den 3. Oktober 2009

EHC Straubing – ERC Regen 11:1 (4:1,3:0,4:2)

EHC Straubing:
Heitzer, Cats (ab 35:33) –
Bartl, Burkhardt, Hof, Fuchs, Römpke, Hiendl –
Hochstraßer, Hillmeier, Schmidecker, Penzkofer, Baumgartner, Setz, Weinzierl, Leistner, Skrtel, Kaiser –

ERC Regen:
Wagner (Berger S.) –
Binner, Statnik, Himmelstoß, Haban, Berger M. –
Ertl, Rothammer, Istel, Steininger, Werner, Franz, Reichenberger, Adlhoch, Nemec, Sturm –

Torfolge:
1:0 (01:02) Hillmeier (Burkhardt)
2:0 (03:00) Kaiser (Hiendl, Hillmeier)
2:1 (05:19) Werner (Reichenberger, Adlhoch)
3:1 (10:13) Römpke (Fuchs) 5-4
4:1 (11:02) Penzkofer (Skrtel, Setz)
5:1 (25:13) Setz (Penzkofer, Fuchs) 5-4
6:1 (31:57) Penzkofer 4-5
7:1 (38:15) Hillmeier (Kaiser, Hiendl)
8:1 (45:16) Setz (Skrtel, Penzkofer)
9:1 (47:56) Fuchs (Burkhardt, Penzkofer) 5-4
10:1 (49:38) Kaiser (Hiendl)
11:1 (51:04) Setz (Penzkofer, Cats)
11:2 (52:10)Nemec (Franz)
11:3 (59:46) Franz 5-4

Strafen:
Straubing 16; Regen 12 +10 Statnik