Kräftige Blamage zum Auftakt

Freitag, den 19. Januar 2001

Trotz 5:3-Führung unterliegt 1b-Team Erkersreuth 5:7

(ps) Kräftig blamiert hat sich die 1b-Mannschaft des EHC Straubing zum Auftakt der Landesliga-Qualifikationsrunde. Gegen eine mehr als harmlose Mannschaft vom EC Erkersreuth setzte es eine völlig unnötige 5:7 (3:2, 2:2, 0:3)-Heimniederlage. Und das trotz einer 5:3-Führung im zweiten Drittel.
“Es war ein schlechtes Spiel von beiden Seiten”, resümiert ein schwer enttäuschter Trainer Günter Lupzig. “Gegen eine solche Mannschaft muss man einfach einen solchen Vorsprung über die Zeit bringen. Aber schwere Abwehrfehler und mangelhafte Chancenauswertung taten ein übriges, dass wir dieses Spiel nicht gewinnen konnten.”
Die guten Spiele zuvor haben das Team offenbar zu sehr in Sicherheit gewogen und das hobbymäßige Auftreten der Gäste beim Warmlaufen ließ die EHC-Cracks wohl überheblich werden. Der 0:1-Rückstand in der 5. Minute wurde schnell egalisiert und mit einer knappen 3:2-Führung ging es in die erste Pause. Auf den neuerlichen Ausgleichstreffer gab es schon zehn Sekunden später die richtige Antwort. Jänicke und Dunst erhöhten mit einem Doppelschlag innerhalb von 24 Sekunden auf 5:3 und dann war man sich der Sache wohl zu sicher. Fehler häuften sich und die Gäste schossen nach und nach ihre Tore zum Sieg. Schon heute abend haben aber Lupzig & Co. die Möglichkeit, im Rückspiel in Selb (20 Uhr) den Spieß umzudrehen und zwei Punkte einzufahren.
Tore und Assists EHC: Herpich 2/0, Urban 1/0, Jänicke 1/0, Dunst 1/0, Schmid 0/1, Witzmann 0/1, Gutmann 0/1, Edenhofer 0/1, Doyle 0/1.
Weitere Ergebnisse: Holzkirchen – Nürnberg 4:4, Holzkirchen – Amberg 6:2.

Kommentarfunktion ist deaktiviert