EHC-Amateurteam glückt Generalprobe

Freitag, den 10. Oktober 2003

Ligenkonkurrent EV Moosburg 6:1 überrollt – Bambinis besiegen Landshut 5:1

EHC Straubing – E V Moosburg 6:1 (1:0,4:0, 1:1).

Am Freitag absolvierte die Amateure ihr letztes Testspiel. Der EV Moosburg war aus der Vorsaison als schwieriger Gegner bekannt. Der EHC konnte nahezu auf sein komplettes Personal zurückgreifen, einzig Günther Preuß (er laboriert nach wie vor an einer Fußverletzung) fehlte. Neben den Routiniers Oliver Vöst und Harry Doyle setzte Trainer Georg Franz wieder Junioren ein. Franz: “Die Jungs arbeiten im Training gut mit und sollen bei mir ihre ersten Erfahrung im Seniorenbereich aufbauen.” Vorweg sei schon mal gesagt, dass alle drei ihre Aufgabe sehr gut machten. Franz: “Unsere Mannschaft besteht aus einer guten Mischung zwischen jung und alt. Das aus meiner Sicht für diese Liga notwendige System greift mehr und mehr in ihren Köpfen meiner Spieler und konditionell sind wir sowieso sehr gut vorbereitet. Das war auch der entscheidende Vorteil im Spiel.”
Tatsächlich wurde im ersten Abschnitt deutlich, dass Moosburg in der Vorbereitung noch nicht so weit ist wie der EHC. Auch wenn die Ausbeute im ersten Drittel noch Schwächen im Abschluss bei den Amateur-Tigern offenbarte, so wurde dies bereits im zweiten Abschnitt besser, das klar mit 4:0 gewonnen wurde. Vor allem beim Überzahlspiel des EHC wussten die Gäste oft nicht, was mit ihnen geschah. Zum Teil wirbelten die EHC-Cracks sehr gekonnt und Moosburg war mit 5:0 nach dem zweiten Drittel noch gut bedient.
Im letzten Abschnitt fehlte die Motivation auf Seiten der Straubinger und das Niveau der Partie verflachte zusehends. Straubing erhöhte mit einer schönen Kombination auf 6:0, Moosburg kam noch zum Ehrentreffer, aber die Partie war bereits nach dem zweiten Drittel entschieden.
Georg Franz nach dem Spiel: “Unser Mannschaft ist gewappnet für den Ligastart, wir haben sehr gut gearbeitet in den vergangenen Wochen. Die Erkenntnisse aus der Vorbereitung bestärken uns in der Motivation in dieser Saison nicht mehr knapp an der Aufstiegsrunde zu scheitern, sondern sie dieses Jahr zu packen. Wenn man bedenkt, dass ich hier mit reinen Amateurspielern arbeite, die alle ihren privaten Verpflichtungen nachgehen müssen, dann muss ich sagen, dass ich bereits jetzt sehr großen Respekt vor der Leistung dieser Idealisten habe.”
Tore/Assist EHC: Doyle 1/3, Schmidhuber 2/1, Vöst 1/1, Skrtel 1/0, Engl 1/0, Alzinger 0/1, Gutmann 0/1, Weinzierl 0/1.
-hd-

Kommentarfunktion ist deaktiviert