Deutliche Niederlage der Amateure in Selb

Sonntag, den 7. Januar 2007

VER Selb – EHC Straubing 15:2 (7:1; 1:0; 7:1)

Mit einem Minikader machten sich die EHC-Amateure auf den Weg nach Selb, zum überlegenen Sieger der Landesliga-Vorrundengruppe Nord. Angefeuert von einer grossen Kulisse gingen die Hausherren gleich mit zwei Toren bis zur 5. Minute in Führung. Der Anschluss durch Schmidhuber in der 6. Minute, liess kurzzeitig neue Hoffnung aufkeimen, aber Selb legte bis zur Drittelpause nach, sodass mit bei einem Stand von 7:1 zum ersten Mal die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Abschnitt konnten die Selber zwar nur noch einen weiteren Treffer erzielen, in Drittel drei wurde es aber doch noch zweistellig. Selb erzielte nun Tor im Tor. Erst in der 55. Minute konnte der EHC noch ein Tor durch Scheide erzielen, das letztendlich den 15:2-Endstand für Selb fixieren sollte. Da auch in diesem Spiel nur zwei Punkte zu vergeben waren, heisst es für die EHC-Amateure nun “Mund abputzen” und wieder an den positiven Lauf zum Ende der Vorrunde anzuknüpfen. (us)

Zuschauer: 1.330
Strafminuten: VER Selb 22 + 2*10 – EHC Straubing 22
Tore/Assists EHC: Schmidhuber 1/1, Scheide 1/0, Kaiser 0/2, B. Franz 0/1

Kommentarfunktion ist deaktiviert