Burgkirchen

Sonntag, den 28. Oktober 2007

SVG Burgkirchen – EHC Straubing 10:0 (1:0; 4:0; 5:0)

Mit einem Miniaufgebot von nur 10 Feldspielern und 2 Torhütern reisten die EHC-Amateure zum Bayernligaabsteiger nach Oberbayern. Ganz auf Defensive eingestellt, konnte man den ersten Angriffswirbel der Hausherren überstehen, musste dann aber in der 9. Minute doch das 1:0 hinnehmen. Im zweiten Abschnitt legten die Cracks aus dem bayerischen Chemiedreieck einen Zahn zu, und erhöhten auf 5:0. Auch das letzte Drittel entschieden die Kelten noch mit 5:0 für sich. Insgesamt eine deutliche Niederlage, wobei im wesentlichen der kanadische Kontigentspieler sowie die 5 Deutsch-Russen im Team der Hausherren den Unterschied ausmachten. (us)

Tore/Assists EHC: -
Strafminuten: Burgkirchen 16+5+Spieldauer Matveenko – Straubing 22
Zuschauer: 170

Weitere Spiele: EK München – SE Freising 3:3, ESV Gebensbach – EK München 8:0, EV Dingolfing – ESC Vilshofen 7:1

Kommentarfunktion ist deaktiviert