SVG Burgkirchen

Sonntag, den 9. November 2008

SVG Burgkirchen – EHC Straubing 6:1 (2:0,2:0,2:1)

Im letzten Spiel der “Auswärtstour” ging die Reise für die EHC-Amateure zum Tabellenführer nach Burgkirchen. Wie ernst der Spitzenreiter die Aufgabe gegen die Straubinger nahm, konnte man daran sehen, dass man weitgehend auf seine Nachwuchskräfte verzichtete und nur die etablierten Cracks spielen liess So entwickelten die Hausherren von Anfang an Druck auf das Straubinger Tor. In der 6. Minute gingen die Oberbayern dann auch mit 1:0 in Führung. In der Folge erspielten sich nun auch die Straubinger einige Chancen, am Spielstand änderte sich aber vorerst nichts. Kurz vor der Drittelpause schlugen aber noch einmal die Einheimischen das 2:0 nach. In Abschnitt zwei sorgte dann Burgkirchen mit dem 3:0 in der 23. Minute schon für eine kleine Vorentscheidung, und mit dem 4:0 zur Halbzeit war die Frage nach dem Sieger endgültig beantwortet. Aber der EHC liessden Mut nicht sinken, und in der 48. Spielminute konnte Hiendl im Powerplay das 1:4 für Straubing erzielen. In der 52. und 54. Spielminute setzten die Kelten dann mit einem Doppelschlag zum 6:1 noch einmal nach und fixierten den Endstand. Somit stand am Ende ein klarer Sieg für den Tabellenführer zu Buche. (us)

Tore/Assists EHC: Hiendl 1/0, Skrtel 0/1, Schweiger 0/1
Strafzeiten: Burgkirchen 24, EHC 28 + 10

Kommentarfunktion ist deaktiviert