Punkte verschenkt

Freitag, den 13. November 2009

Durch zwei verschlafene Drittel verschenkten die Amateure zwei wichtige Punkte an den ESV Gebensbach. Die Gäste, die ebenfalls eine weit unterdurchschnittliche Leistung zeigten, kamen durch Ausnutzen ihrer Torchancen bis Mitte des zweiten Drittels zu einer verdienten 0:3 Führung, bevor Schmidhuber einen Break in Unterzahl zum 1:3 abschließen konnte. Bis dahin hatten die EHCler beste Einschußmöglichkeiten reihenweise vergeben. Auch ein Penalty in der 14. Minute konnte nicht verwandelt werden.
Im letzten Spielabschnitt spielten die Hausherren größtenteil mit nur mehr zwei Reihen und machten mächtig Druck auf Keeper Hadersbergers Gehäuse. In der 52. Minute fiel dann der verdiente Anschlußtreffer zum 2:3, doch keine vier Minuten später nutzte Florian Zollo eine Unaufmerksamkeit und stellte den alten Toreabstand wieder her. Zwei Minuten vor Schluß konnte endlich einmal ein Powerplay genutzt werden und Kaiser stellte mit dem 3:4 den Endstand her.
Alles in Allem ein von beiden Seiten schwaches Spiel, das die Gäste dank besserer Spielanlagen und größerer Cleverness verdient für sich entscheiden konnten.

EHC Straubing – ESV Gebensbach 3:4 (0:1,1:2,2:1)

EHC Straubing:
Heitzer –
Bartl, Burkhardt, Hof, Fuchs –
Hochstraßer, Hillmeier, Doyle, Schmidhuber, Schmidecker, Baumgartner, Scheide, Weinzierl, Leistner, Hiendl, Skrtel, Kaiser –

ESV Gebensbach:
Hadersberger (Martin) –
Wohlgemuth, Kühn, Voigtmann, Heinze, Aigner –
Kufner, Klein, Scherm, Zückert, Köhler, Tengler, Zollo, Bertl, Trox –

Torfolge:
0:1 (17:39) Köhler (Tengler)
0:2 (23:15) Zollo (Tengler, Köhler)
0:3 (32:41) Kufner 4-5
1:3 (39:39) Schmidhuber (Schmidecker, Fuchs) 4-5
2:3 (51:12) Skrtel (Hiendl, Schmidhuber)
2:4 (54:56) Zollo (Voigtmann)
3:4 (58:19) Kaiser (Hillmeier, Scheide) 5-4

Strafen:
Straubing 12; Gebensbach 16

Kommentarfunktion ist deaktiviert